| |

GFN vor Ort!! Barnim Bowl VIII – Eberswalder Warriors vs. Erkner Razorbacks

Ca. 700 Zuschauer  haben sich am Samstagabend, dem 8. Oktober, in Eberswalde am Wasserturm eingefunden, um den Barnim Bowl in seiner 8. Ausgabe beizuwohnen. Knapp 500 davon waren zahlende Zuschauer. Neben dem Rahmenprogramm und der Anschließenden Party mit Feuerwerk gab es auch ein spannendes Spiel.

 Zum 3. Mal waren die Erkner Razorbacks zu Gast bei den Eberswalder Warriors. Der Tag der Entscheidung, oder besser, der Abend der Entscheidung stand an, denn in den zwei vorangegangenen Begegnungen beider Teams beim Barnim Bowl gewann jedes Team einmal.  

Kurz vor Spielbeginn öffnete eine recht große Wolke ihre Schleusen und schüttete ihr Wasser auf das Spielfeld. Zum Spielbeginn aber hörte es auf zu Regnen und der Kickoff der Gäste aus Erkner fand unter einem Regenbogen statt. Gleich im ersten Drive der Warriors verloren diese den Ball und das Angriffsrecht durch einen Fumble an die Gastmannschaft.

 Die Razorbacks starteten an der 22er-Linie und sahen wohl schon die ersten Punkte für sich auf dem Scoreboard. Doch durch die Defense der Warriors und einige Strafen ging es für die Gäste eher rückwärts und der Drive blieb Punktlos.  

Aber auch die Warriors konnten ihren Angriffsversuch nicht mit Punkten belohnen und mussten das Punt-Team auf das Feld schicken. Der anschließende Versuch der Razorbacks die Punktetafel zu ihren Gunsten mit Punkten zu bestücken, endete in einem Fumble. Der Drive der Gastgeber endete wieder mit einem Einsatz des Punt-Team.  

Das erste Viertel endete Punktlos und das zweite begann mit einem Angriff der Gäste. Die Zuschauer sahen wieder, wie beide Teams ihre Angriffe ohne Punkte beendeten. Doch langweilig war das Spiel dadurch nicht. Ganz im Gegenteil.

Nach der Halbzeitpause begann das 3. Quater wie die beiden der ersten Halbzeit abliefen. Beide Teams schenkten sich nichts, vor allem aber keine Punkte. Doch dann brachte das Viertel die ersten Punkte. Die Warriors konnten die Razorbacks in einen Safety zwingen. Mit 2:0 für die Gastgeber ging das 3. Viertel zu ende.

Im 4. Und letzten Viertel konnten dann Punkte durch die Offense erzielt werden. Den Anfang machten die Warriors. Sie spielten in einem Drive gleich zwei Mal den 4. Versuch aus und schafften es so in die Endzone der Razorbacks. Der Versuch zwei Extrapunkte zu erzielen gelang und so konnten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 10:0 ausbauen. Die Antwort der Gäste aus Erkner ließ aber nicht lange auf sich warten. Die Razorbacks trugen den Ball in die Endzone der Gastgeber und schafften es ebenfalls 2 Extrapunkte zu erzielen und verkürzten so den Rückstand auf 10:8. Der Versuch mittels eines Onsidekicks sofort wieder in den Ballbesitz zu kommen gelang aus Sicht der Razorbacks leider nicht.

Die Warriors versuchten nun mit viel Laufspielzügen die Uhr zu kontrollieren und si viel Zeit wie möglich von ihr zu nehmen. Bei noch wenigen Sekunden auf der Uhr knieten die Warriors ab und gewannen so das Spiel mit 10:8. Die Entscheidung ist gefallen. Der Pokal bleibt in Eberswalde.

Bericht: Kay Hanisch (Team GFN)
Fotos: Football in Brandenburg & Eberswalder Warriors