|

Neuer Offensive Coordinator für Rhein Fire – Andrew Weidinger kommt von den Barcelona Dragons

ELF “Head Coach of the Year” Andrew Weidinger kommt von den Barcelona Dragons
­Nachdem bereits im Vorfeld verkündet wurde, dass Head Coach Jim Tomsula weiter die sportlichen Fäden auch im nächsten Jahr bei Rhein Fire ziehen wird, wurde nun den nächsten wichtigen Baustein für die kommende Saison gesetzt: Andrew Weidinger, der „Head Coach des Jahres“ der ELF wurde als Offensive Coordinator verpflichtet.
Tomsula: „Wir heißen ihn und seine Familie herzlich willkommen in dieser großartigen Organisation und der unfassbaren Community. Andrew ist ein wunderbarer Footballcoach und wir freuen uns auf seine Arbeit sowohl auf dem Feld als auch gemeinsam in anderen Bereichen mit unseren Fans. Jedes Team der ELF wollte ihn haben, aber wir haben ihn überzeugen können, zu uns zu kommen. Er wird unserer Offense im nächsten Jahr einen neuen Schub geben.“
Weidinger führte die Barcelona Dragons in dieser Saison zu einer 8:4-Bilanz, scheiterten jedoch im Halbfinale am späteren Champion Vienna Vikings. Aufgrund seiner Leistung mit den Spaniern wurde er zum „Trainer des Jahres“ gewählt und verstärkt nun die offensive Power von Rhein Fire.
Weidinger: „Ich kann euch nicht sagen, wie aufgeregt ich bin, ein Teil des Feuers zu sein. Im Gespräch mit Coach Tomsula wurde sehr deutlich, dass unsere Ziele und Herangehensweise nahezu identisch sind.  Ich liebe Football, und ich liebe es zu gewinnen, aber die Menschen und die Reise sind viel wertvoller als Siege oder Niederlagen.“
Seine Trainer-Karriere begann Weidinger bereits 2000 an der University of Arizona. 2006 führte ihn sein Weg in die NFL zu den Atlanta Falcons. 2015 wurde er dann von den Tampa Bay Buccaneers unter Vertrag genommen.
In Deutschland ist der 40-Jährige längst kein Unbekannter – 2021 verpflichteten ihn die Potsdam Royals als Offensive Coordinator, bevor der den Head Coach-Posten bei den Dragons annahm.
Welcome to RHEIN FIRE!

Bericht & Grafik: Rhein Fire