| |

GFN vor Ort !! Langenfeld Longhorns – Paderborn Dolphins

Dramatisches Ende in Langenfeld

Rund 2.000 Zuschauer kamen zum „Endspiel“ um den GFL2-Titel ins Jahnstadion. Was sie in den letzten Sekunden sahen, war Dramatik pur … und am Ende eine bittere Niederlage der Longhorns.

Die Gäste aus Paderborn dominierten das erste Quarter. Während die Horns-Offense nicht ins Spiel fand, punktete das Team aus Ostwestfalen zweimal und führte mit 0:14.

Im zweiten Quarter konnten die Horns dann verkürzen. Nick Schaper passte auf Nils Pelzer (PAT Carlo Zimmermann). Nur noch 7:14. Im weiteren Verlauf brachten beide Teams nichts Zählbares zustande, so dass es mit diesem Zwischenstand in die Halbzeit ging.

Langenfeld startete stark ins dritte Quarter. Nach einem langen Pass von Nick Schaper auf Ethan Weinstein, war es Darius Dawsey, der sich durch die Defense der Dolphins „tankte“ und erst kurz vor der Endzone gestoppt werden konnten. Doch die Longhorns schafften es nicht, die fehlenden Yards zum Touchdown zu überbrücken. Das Fieldgoal-Team kam auf´s Feld. Carlo Zimmermann verwandelte zum 10:14
Das war auch der Stand Ende des dritten Quarters.

Im vierte Quarter konnten die Longhorns die Offense der Paderborner im vierten Versuch stoppen. Im anschließenden Drive war es Ethan Weinstein, der nach einem Pass von Nick Schaper die erstmalige Führung erzielte (PAT Carlo Zimmermann) … 17:14. Mit knapp vier Minuten auf der Uhr machte dann die Nachricht die Runde, dass die Rostock Griffins deutlich gegen die Hildesheim Invaders führten. Das bedeutete, dass sich die Horns sogar eine Niederlage mit sieben Punkte erlauben konnten, um aufgrund des direkten Vergleiches dennoch Meister zu werden.

Dann kamen die letzten 30 Sekunden … Nach einem Touchdown gingen die Dolphins mit 17:20 in Führung. Da auch sie wussten, wie es in Rostock stand, gingen sie auf zwei Punkte (TPC). Das Play war erfolgreich … 17:22. Den Paderborner fehlten noch drei Punkte und sie brauchten den Ball. Onside-Kick … und dieser wurde tatsächlich von den Dolphins gesichert. Zwei Sekunden vor Ende der Partie lag der Ball dann der 31-Yard-Linie der Longhorns. Das Field-Goal-Team der Dolphins kam auf´s Feld … Das „Ei“ klatschte an den Linken „Pfosten“ … und von dort durch die Stangen. Der Versuch war erfolgreich (17:25), das Spiel zu Ende.
Eine unglaublich bittere Niederlage für die Longhorns.

Bericht: Bernd Joch – Langenfeld Longhorns
Fotos:Werner Thorenz (GFN Team)

Link zur Gallerie: Werner Thorenz Fotografie