| |

Spielbericht: AFC Bad Homburg Sentinels – Versöhnlicher Saisonschluss gegen Stuttgart Scorpions

Mit 27:6 haben die Bad Homburg Sentinels das letzte Spiel der Saison 2022 gegen die Stuttgart Scorpions für sich entscheiden können. Vor rund 450 Zuschauern zeigte man in allen drei Mannschaftsteilen eine stark verbesserte Leistung zu den Vorwochen, in denen man zwei Niederlagen in Folge hinnehmen musste. Durch den Sieg beendet man die Saison auf dem dritten Tabellenplatz.

Das erste Quarter verlief ereignisarm. Die Sentinels bewegten zwar den Ball, konnten den Drive aber nicht mit Punkten beenden. Kurz nach dem ersten Seitenwechsel machte man es dann aber besser und beim vierten Versuch fand Quarterback Danny Farley seinen Wide Receiver Kevin Klemm, der mit Extrapunkt durch Nico Chesi die 7:0-Führung herstellen konnte. Die Defense der Wächter blieb hellwach und ließ kaum ein First Down zu, so dass sich der Gast immer wieder per Punt vom Ballbesitz trennen musste. Ein Big Play von Punter Eritros Haggi, der den Kick nur antäuschte und dann für knapp 60 Yards bis kurz vor die Endzone laufen konnte, war die Vorlage für den zweiten Saison-Touchdown vom Tight End Cem Aksu, der nach Spielen Verletzungspause wieder zurückkehrte und einen Pass von Farley sicher fing. Dieses Mal ging der Zusatzpunkt daneben und das 13:0 war auch der Halbzeitstand.

 Nach der Pause dann ein ähnliches Bild. Die Defense der Sentinels mit dem Turnover durch Linebacker Tyrone Marinkovic und die Vorlage nutzte die Kombination Farley – Haggi. Ein Pass über die linke Seite sorgte für den dritten und letzten Touchdown Pass Farleys an diesem Tag und in dieser Saison. Die Scorpions blieben bemüht, kamen aber nie gefährlich an die Endzone der Sentinels. Dennoch belohnte man sich zum Ende der Partie mit zwei Field Goals. Vorher musste man aber nach einem weiteren Turnover zusehen, wie Runningback Jeremia Böhmann hinter einer stark blockenden Oline den Weg in die Endzone fand. Der Extrapunkt durch Jonas Kauth war erfolgreich. Kauth kam aus der U19 zu den Herren und steuerte insgesamt drei Touchbacks beim Kickoff dazu, nachdem er bereits die Woche zuvor einen Tackle registrieren konnte. Außerdem erwähnenswert ist eine Onside Kick Recovery durch Benjamin Sadtler, der ebenfalls aus der GFL Juniors Mannschaft dazu gestoßen war. 

Kurz vor Schluss wurde es dann nochmal ein bisschen hitziger auf dem Feld. Die Situation endete mit einer Disqualifikation von Linebacker Christopher Abdebreiman für zwei unsportliche Verhalten. Eine Entscheidung, die durch den Verein angefochten wird, da die Erklärung der Schiedsrichter gegenüber Head Coach Maximilian Schwarz wenig schlüssig erschien. Insgesamt zeigte man sich auf Seiten der Sentinels extrem unzufrieden über die zum Teil überfordert wirkende Schiedsrichter-Crew am Samstag-Abend. Nichtsdestotrotz beschließt man die Saison mit sieben Siegen und drei Niederlagen. Die Gratulation geht nach Ingolstadt, die gegen die Kirchdorf Wildcats eine “perfect season” vollenden konnten und damit wohl kampflos in die GFL1 aufsteigen werden. Als Absteiger standen bereits die Frankfurt Pirates und Wiesbaden Phantoms vor einigen Spieltagen fest. Die Aufsteiger werden in den kommenden Wochen noch ausgespielt. 


Foto: Zibart.de  Bericht: AFC Bad Homburg Sentinels e.V.