| |

Vorbericht: Berlin Thunder vs. Hamburg Sea Devils

Hamburg Sea Devils treffen auf Berlin Thunder! Defensive Coordinator Ellison: „Wenn es ein Defensiv-Battle wird, dann setze ich jederzeit auf meine Truppe“

Conference-Duell in Berlin! Während die Hamburg Sea Devils ihren achten Sieg in Folge feiern wollen, ist Berlin Thunder heiß auf den Sechsten. Um 15 Uhr will man sich im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark die Conference-Krone aufsetzen und somit in die Play-offs einziehen.

„Wenn man sich Berlin anschaut, gibt es dort starke Athleten und Spieler. Mit Joe [Germinerio] haben sie einen ‚Gunslinger´, Jocques [Crawford] ist ein Running Back Veteran, der dem Spiel seinen Stempel aufdrücken kann, und Robin [Wilzeck] kann Defensiven durch die Luft gefährlich werden. Wir müssen uns aber mehr um uns als um unseren Gegner kümmern“, erklärt Kendral Ellison, Defensive Coordinator der Sea Devils, in der allwöchentlichen Pressekonferenz, während er von seiner Defensive überzeugt scheint: „Wenn es ein Defensive-Battle wird, dann setze ich jederzeit auf meine Truppe. Auch wenn es immer Stellschrauben gibt, an denen wir drehen können. Das Championship Game aus dem letzten Jahr haben wir nicht nur mit in die Off-Season, sondern auch in unser Herz genommen.“

Die Sehnsucht nach dem Titel scheint in der gesamten Mannschaft verwurzelt zu sein. Ebenso stark startete man in das Hinspiel gegen Berlin Thunder am ersten Spieltag der aktuellen Saison. Mit einem 43-18-Sieg setzte man sich zu Hause vor knapp 5000 Zuschauern nach Scores von Toonga, Ceesay, Homadi, Nanguy und Fortes durch. Sonntag soll der nächste Sieg folgen.

Zusätzlich sind die Sea Devils am vergangenen Freitag mit einer Crowdfunding-Kampagne an den Start gegangen, in der Fans an der Erfolgsgeschichte mitschreiben können. Diese hat für großenteils positive Rückmeldung gesorgt und ist zu finden unter: https://seadevils.nnxt.de/invest/  

Bericht: Hamburg Sea Devils
Foto: Marcel Rotzoll (GFN Archiv)