| |

GFN vor Ort! U19 – Berlin Adler – Cologne Crocodiles

Mit einer 21:35 Niederlage kehrte die U19 am frühen Montag aus Berlin zurück.

Dort musste man sich in einem hartumkämpften Spiel am Ende den Berlin Adlern geschlagen geben.

Das Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen begann für die Crocodiles sehr gut, eroberte die Defense doch im zweiten Drive einen Fumble der Berliner kurz vor deren eigener Endzone. Die Offense ließ sich da nicht lange bitten und Emil Fuchs erzielte mit einem kurzen Lauf die ersten Punkte für die Kölner.

Doch direkt im anschließenden Drive der Adler zeigten, dass auch sie punkten konnten und erzielten den Ausgleich zum 7:7. Durch einen individuellen Fehler und eine Strafe im Angriff der Crocodiles musste man sich schnell wieder vom Ballbesitz trennen. Die Berliner nutzen das und erhöhten auf 7:13. Aber auch die Crocdiles zeigten, dass sie das Spiel gewinnen wollten und punkteten durch einen langen Lauf durch Brune. Der Point after Touchdown von Luis Arzhakovska war gut und so ging man mit 14:13 in Führung.

Dann schlug wieder die Stunde der Crocodiles Defense. Wieder erzwang man einen Fumble der Adler. Dieser wurde von Max Fries aufgenommen und über 80 Yards zum Touchdown zurückgetragen. Nach dem verwandelten Extrapunkt führte man in Berlin plötzlich 21:13. Aber die Berliner gaben nicht auf und scorten kurz vor der Halbzeit nochmal durch einen sehr schönen langen Pass. Die anschließende Two Point Conversion gelang und so stand es zur Halbzeit 21:21.

Im 3. Quarter egalisierten sich beide Teams. Beide Angriffsreihen kamen etwas ins Stocken und so ging es mit 21:21 ins letzte Quarter.

Hier scorten die Adler noch zweimal.

Bei noch etwas mehr als 2 Minuten kam aber der Angriff der Crocodiles nochmal in Ballbesitz und die Spieler um Quarterback Tom Wolf zeigten, dass sie sich ihrem Schicksal noch nicht ergeben hatten.Mit einem variablen Lauf- und Passspiel bewegte man den Ball schnell über das Feld.Kurz vor der Endzone der Adler fumbelte man aber den Ball, den die Berliner eroberten.

Nach 2 schnellen First Downs konnten diese dann die Uhr runterlaufen lassen, bis die gute Referee Crew das Spiel beendete.

Bericht: GFL-Juniors.de
Fotos: Thomas Sobotzki (GFN Team)

Link zur Galerie: TS Fotodesign