| |

Vorbericht Bad Homburg Sentinels – Kirchdorf Wildcats

Es geht früh los am Samstag Morgen. Das Herren-Team der Bad Homburg Sentinels reist zu den Kirchdorf Wildcats und damit zum Spitzenspiel in der GFL2 Süd. Die drittplatzierten Kurstädter treffen in der Inn Energie Arena auf den Zweitplatzierten der Tabelle. Beide Mannschaften haben sechs Siege und eine Niederlage vorzuweisen. Der Gewinner bleibt dran an den Ingolstadt Dukes und kann sich einen wichtigen Sieg im Kampf um die Vizemeisterschaft sichern. 

“Mit Kirchdorf wartet ein sehr harter Gegner auf uns. Wir wissen um deren Qualität und vor allem die Defense der Wildcats ist derzeit sehr gut aufgelegt. Nichtsdestotrotz fahren wir da runter, um zu gewinnen.”, gibt sich Head Coach Maximilian Schwarz kämpferisch. Die Partie an der Grenze zu Österreich markiert den Auftakt zu den letzten drei Saisonspielen der Sentinels für diese Saison. Nach der Partie am Samstag, erwartet man am 20. August die Fursty Razorbacks und am 27. August die Stuttgart Scorpions zum Saisonabschluss im Sportzentrum Nordwest. Doch zunächst will man sich im Kampf um die vorderen Plätze durchsetzen – die Sentinels warten bisher noch auf einen Sieg gegen einen bayrischen Vertreter aus der 2. Bundesliga. Um 6:30 Uhr ist Abfahrt für das Team um Defensive Coordinator Andreas Hock, der in der Defense nicht ganz aus dem vollen schöpfen kann – selbiges gilt für den Angriff der Wächter. “In dieser Phase der Saison geht es wahrscheinlich allen Mannschaften so. Vor allem durch Urlaub, Klausuren und Verletzungen waren die letzten Wochen ein wenig zerfahren im Training. Aber das darf keine Ausrede sein. Das Ziel für Samstag ist klar, wenn wir das erreichen wollen, brauchen wir aber eine 1A-Mannschaftsleistung. Nicht mehr und nicht weniger.”, weiß auch Andreas Hock um die Herausforderung am achten Spieltag der GFL2 Süd. 

Kickoff zur Partie ist um 16 Uhr, das Spiel wird durch den Gastgeber auf Sportdeutschland TV übertragen.

Bericht: Bad Homburg Sentinels
Foto: Dmitrij Zibart