| |

Sentinels zu Gast bei abstiegsbedrohten Phantoms

Ein Duell mit Tradition. Am kommenden Samstag reist das Herren-Team der Bad Homburg Sentinels am siebten Spieltag der German Football League 2 zu den Wiesbaden Phantoms. In fast allen Altersklassen treffen die beiden Vereine mittlerweile aufeinander. Zu mindestens bei den Senioren könnte es aber das vorerst letzte Duell dieser Art sein. 

Gegen keinen anderen Verein hat man seit Gründung 2016 so viele Pflichtspiele bestritten, wie gegen die Wiesbaden Phantoms. Mit einem Sieg am kommenden Samstag, schickt man das Team aus der Landeshauptstadt aber vorerst in die dritte Liga. Nach der Niederlage letzte Woche im Rückspiel gegen Stuttgart, hat Wiesbaden nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. Auch deswegen erwarten die Sentinels einen heißen Tanz im Camp Lindsey. Daran ändert auch das deutliche Hinspiel Ergebnis (55:12) nichts. “Wir müssen zusehen, dass wir unser Spiel durchziehen und uns nicht durch die Ergebnisse aus der Vergangenheit blenden lassen. Wir dürfen uns keinen Ausrutscher mehr leisten und wollen am Samstag den sechsten Saisonsieg einfahren. Was das am Ende für Konsequenzen hat, ist für uns erstmal irrelevant.”, zeigt sich Head Coach Maximilian Schwarz hoch konzentriert. Nach dem Spiel in Wiesbaden, haben die Wächter eine Woche Pause, bevor es am 13. August zum Topspiel bei den Kirchdorf Wildcats kommt. Danach beschließt man die Saison mit zwei Heimspielen gegen die Fursty Razorbacks und Stuttgart Scorpions. Weiter ungeschlagen an der Spitze stehen die Ingolstadt Dukes mit sieben Siegen aus sieben Spielen. Dahinter die Sentinels und die Wildcats mit fünf Siegen und jeweils einer Niederlage. Am letzten Spieltag treffen die Dukes auf die Wildcats – für Spannung ist also weiterhin gesorgt in der südlichen Abteilung der GFL2.

Kickoff am Samstag ist um 17 Uhr, das Spiel wird im Livestream auf Sportdeutschland.TV übertragen. 

Bericht: AFC Bad Homburg Sentinels
Foto: Dmitrij Zibart/Zibart.de