|

NEW MEXICO „LOBOS“ CRUSOE GONGBAY, VERSTÄRKT DIE NEW YORKER LIONS

Mit dem 29-jährigen US-Amerikaner Crusoe Gongbay, stößt zum Angriff der New Yorker Lions von Headcoach Troy Tomlin nicht nur ein auf höchsten Collegeniveau erfahrener Spieler, sondern auch eine Allzweckwaffe, die sich in Europa bereits einen Namen gemacht hat.

Der in Rockville, Maryland geborene Runningback mit liberischen Wurzeln, gehört seit seiner High School Zeit, zu den 10 besten Spielern auf seiner Position im Bundesstaat Maryland. Versehen mit diversen Auszeichnungen, ging es nach der High School an die University of New Mexico, wo er für die Lobos gleich in seinem ersten Jahr zum besten Läufer seines Teams avancierte. In vier Jahren im Jersey der Lobos erzielte er insgesamt über 1.600 Yards Raumgewinn und erlief 14 Touchdowns, zusätzlich war er ein wichtiger Bestandteil der Special Teams. Seine Leistungen führten ihn u.a. zu Einladungen zu Workouts von NFL Teams, wie den Washington Commanders.

Nach der Collegezeit führte ihn 2018 erstmalig sein Weg nach Europa, wo er für die Hamburg Pioneers auflief. 2019 folgte eine Saison bei den Bratislava Monarchs in der AFL (Austria Football League, Div. 1), mit denen er bis ins Finale kam, dieses aber knapp gegen die Cineplexx Blue Devils verlor. Mit über 1.000 Yards Raumgewinn aus Läufen und Passfängen, wer er die Stütze im Angriff der Slowaken. Nach einer, durch Corona bedingten Auszeit 2020, spielte der 1,83 m große und 98 kg schwere Ballträger in Serbien für die Beograd (Belgrad) „SBB Vukovi“, mit denen er die Meisterschaft gewinnen konnte.

Neben dem American Football ist Crusoe Gongbay Inhaber zweier Unternehmen (Investment & Marketing), brauchte aber nach der Kontaktaufnahme durch Coach Tomlin nicht lange überlegen, seine Footballkarriere in Braunschweig fortzusetzen. Eigentlich sollte Gongbay bereits beim Spiel gegen die Berlin Adler auflaufen, doch machte eine Flugplanänderung den Braunschweigern kurzfristig ein Strich durch die Rechnung. Somit wird der US-Amerikaner erstmalig das Jersey der Löwenstädter beim Heimspiel am

23. Juli gegen die Potsdam Royals überziehen. Dabei wird er nicht nur seine Erfahrung ins Angriffsspiel der Lions mit einfließen lassen, sondern auch den bisherigen Import auf der Position des Wide Receivers, Isaiah Woods ersetzen, welcher bereits, nachdem Auswärtsspiel in Düsseldorf, die Heimreise antrat. 

Bericht: New Yorker Lions
Foto: Holger Beck