|

New Yorker Lions – ZWEI GFL-LEGENDEN KEHREN ZURÜCK

Eine gute Nachricht für alle Fans der New Yorker Lions gibt es vor dem kommenden Heimspiel am 23. Juli gegen die Potsdam Royals zu verkünden. Gleich zwei GFL-Legenden und langjährige Leistungsträger und Lieblinge der Fans, kehren zurück ins Jersey der Löwen. Neben der bereits seit dem Auswärtsspiel in Düsseldorf wieder aktiven #1 der Braunschweiger Patrick Finke, kehrt auch ab dem kommenden Spiel mit David McCants, einer, wenn nicht sogar der beste Runningback in der Geschichte der GFL, zurück ins Löwenrudel.

PATRICK FINKE

Erstmalig zur Saison 2006 zog Patrick Finke sich das Jersey der Lions über und ist seitdem aus der Erfolgsgeschichte der Löwenstädter, als einer der besten Akteure der Verteidigung, nicht mehr wegzudenken. Bis 2011 und dann wieder ab 2016, trug der gebürtige Berliner den Helm mit dem Logo der Lions und für Head Coach Troy Tomlin auf Quarterbackjagd. 
Von 2016, bis einschließlich seiner bisher letzten Saison 2019, stehen für ihn 127 Tackles, davon 37 für Raumverlust und 20 Quarterback-Sacks in den Statistikbüchern. Einzig eine schwere Schulterverletzung zur Mitte der Saison 2017 und eine Fußverletzung 2018, stoppten ihn bei seiner Jagd nach den gegnerischen Spielmachern frühzeitig. 2019 sollte für den Veteran mit dem Gewinn des German Bowl, der krönende Abschluss einer langen erfolgreichen Karriere sein, doch zieht es ihn nun, knapp drei Jahre später, wieder zurück auf das Feld.

Bereits von 2006 bis 2011 lief der Defense-Spieler für die Braunschweiger Footballer auf und konnte mit ihnen insgesamt drei Deutsche Meistertitel gewinnen. Bevor es den gebürtigen Berliner aber in die Löwenstadt zog, erlernte er das Football-1×1 in der deutschen Hauptstadt. Über die Teams der Berlin Thunderbirds, der Berlin Rebels und der Spandau Bulldogs stieß Patrick Finke 2004 zu den Berlin Adler, mit denen er auch umgehend den German Bowl gewann (7:10 gegen die Lions). Durch seine Leistungen auf dem Spielfeld wurden nicht nur die Verantwortlichen der Lions auf den heute 39-jährigen aufmerksam und holten ihn für die Saison 2006 nach Braunschweig, sondern auch die Teams der NFL Europa streckten ihre Fühler nach den gefährlichen Defense End aus. So kam es, dass Patrick in den Spielzeiten 2006 und 2007 nicht nur für die Löwenstädter auflief, sondern auch für die NFL-Europa-Mannschaft von Rhein Fire und die der Berlin Thunder. Nach der GFL-Saison 2011 wechselte Patrick noch einmal zurück an eine seiner alten Wirkungsstätten und lief in der Spielzeit 2012 für die Berlin Rebels auf, ehe er sich aus beruflichen Gründen für einige Jahre vom Tackle Football verabschiedete.


DAVID MCCANTS

Eindeutiger Anführer im Laufangriff der New Yorker Lions war bis einschließlich der Saison 2018 der US-Amerikaner David McCants. Mit über 9.000 Yards Raumgewinn und mehr als 100 Touchdowns in den letzten Jahren war der 34-jährige bester Ballträger und Scorer der Braunschweiger und hatte einen großen Anteil an den Erfolgen der zurückliegenden Spielzeiten. Mit seinen erzielten über 1.250 Yards Raumgewinn aus 171 Läufen 2018 und 2019, war der 1,73m große und 87kg schwere wieselflinke McCants erneut einer der Leistungsträger der Löwen seiner bisher letzten beiden Spielzeiten (2018, 2019) im Laufspiel. Dazu kamen nahezu 1.000 Yards aus Passfängen sowie Returns und insgesamt 11 Touchdowns. Mit weit über 11.000 Yards Gesamtraumgewinn in seiner Zeit in Deutschland ist er auf lange Sicht, wohl uneinholbarer Rekordhalter in dieser Kategorie in der gesamten GFL.

Nach seiner Collegezeit an der University of North Alabama holten die Berlin Adler McCants 2009 nach Deutschland, mit denen er im gleichen Jahr seinen ersten German Bowl gewann. Nach 2010 im Kader der Berlin Rebels zog es ihn für die Saison 2011 an die Alster zu den Hamburg Blue Devils in die GFL2 und war maßgeblich am Wiederaufstieg der blauen Teufel in die GFL beteiligt. In der Saison 2012 schlug der quirlige Runningback im Jersey der Düsseldorf Panther zu. 2013 holte Troy Tomlin David McCants zu den New Yorker Lions, mit denen er nun, in seine insgesamt achte Saison geht.

Bericht: New Yorker Lions
Beitragsfoto: Uwe Zingler / Rolf Daus / Fabian Uebe