|

Austrian Football League 2022 – Dacia Vikings vs. Prague Black Panthers

Dacia Vikings gewinnen AFL Playoff-Fight auf Augenhöhe in Prag

Im sehr gut besuchten SK Prosek Stadion in Prag lieferten sich die Dacia Vikings bis zur letzten Sekunde einen Halbfinal-Kampf mit den Prague Black Panthers. Dank eins starken Finishs auf beiden Seiten des Balls gingen die Wiener als Sieger vom Platz und konnten sich über einen hart erkämpften 50:44 Erfolg über die leicht favorisierten Hausherren freuen.

Nach dieser Leistung steht das Team von Head Coach Ivan Zivko nun im Austrian Bowl XXXVII, der am 30. Juli in der NV Arena in St. Pölten ausgetragen wird. Als Gegner warten dort die Danube Dragons, die heute im zweiten Halbfinale gegen die Telfs Patriots erfolgreich waren.

Scorer Dacia Vikings: Devontae Jordan (3TD), Tavares Martin Jr. (1 TD, 1 2PC), Maurice Wappl (2 TD), Fabian Eder (1 TD, 12PC), Kevin Voznyak (4 PAT)

Zum Spielverlauf
Der Auftakt des Spiels erfolgte für die Wiener nach Maß. Schnell konnte nach Touchdown durch Jordan und PAT durch Voznyak die 7:0 Führung erzielt werden. In der Folge scorten Tavares Martin Jr. und Maurice Wappl für die Vikings im ersten Viertel. Beide PATs verwandelte Voznyak sicher.

Die Gastgeber zogen aber bald nach: Den Black Panthers gelang kurz vorm Halbzeit-Pfiff der dritte Touchdown. Der Extra-Punkt wollte aber nicht gelingen. So kamen die Wiener abermals in Angriffsrecht und ließen sich diese Chance nicht nehmen. QB #7 Nico Hrouda marschierte mit seiner Offense übers Feld. 15 Sekunden vor Viertelende lief RB #23 Devontae Jordan in die Endzone, was nach verwandelten PAT, die Halbzeit-Führung der Dacia Vikings bedeutete.

28.20 Halftime Lead der Wiener in Prag

Frisch aus den Kabinen zeigten die Prager ihre stärkste Phase des Spiels, konnten drei Mal die Endzone finden und übernahmen auch zum ersten Mal in dieser Partie die Führung. In Quarter Nummer Drei waren es abermals RB Jordan (Touchdown) und WR Martin Jr. (2-Point-Conversion), die für die Dacia Vikings anschrieben. Bei einer 41:36 Führung der Black Panthers wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt.

Das Schlussviertel war dann nichts für schwache Nerven. Nico Hrouda bediente Maurice Wappl, beim Versuch der 2PC scheiterten die Wiener Gäste leider. Vier Minuten vor Schluss holten sich die Prager dank eines Field Goals abermals die Führung zurück. Hrouda, der 19jährige Quarterback der Dacia Vikings, spielte den finalen Drive mit seiner Offense effektiv bis in die Redzone der Prager. Dort gelang die Kombination Hrouda auf Fabian Eder sowohl beim TD als auch bei der 2-Point-Conversion. Die Dacia Vikings stellten 49 Sekunden vor Ende des Spiels auf 50:44 und konnten sich schließlich über einen hart erarbeiteten Sieg in Prag freuen.

Bericht & Foto: Dacia Vikings