| |

GFN vor Ort! Rhein Fire – Cologne Centurions

Schlacht geht nach 15 Jahren Abstinenz weiter – Rhein Fire empfängt die Cologne Centurions

 

Im Mai 2007 fand die letzte Battle of Cologne statt. Die Centurions als Gastgeber gingen damals mit 20:17 als Sieger vom Platz. Die Schlacht geht nach 15 Jahren Pause weiter. Nur diesmal sollte Rhein Fire als Sieger vom Platz gehen. Mit 17:3 entschied Rhein Fire vor 9500 Zuschauern das Spiel für sich.

Pünktlich um 12 Uhr öffneten sich die Tore zur Schauinsland-Reisen Arena – Treffpunkt Fire-Bühne. Die Swinging Funfares aus Düsseldorf eröffneten die Party mit ihrer Gute-Laune-Musik. Zudem gab es ein Interview mit Seahawks Linebacker Aaron Donkor und Christian Mohr und natürlich durften die Rhein Fire Cheerleader nicht fehlen.

Um 15 Uhr kam es dann zum Kick Off. Keins der beiden Teams schaffte es so richtig an die gegnerische Endzone. Ein paar Sekunden vor dem Ende des ersten Viertels fing die Fire Defense den Ball, nach einem Pass vom Kölner Quarterback Jan Weinreich, ab und trug ihn in die Endzone der Centurions. Im zweiten Viertel baute Fire die Führung mit einem Touchdown durch Patrick Poetsch #43 aus. Mit 14:0 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit dominierten die Defenses. Die ersten Punkte holten sich die Centurions durch ein Field Goal. Auch Fire lies sich nicht lange bitten und sorgte ebenfalls für weitere drei Punkte, mit einem 50 Yard Schuss von Kicker Daniel Schuhmacher #2, auf dem Scoreboard.

Viertelergebnisse: 7:0 / 7:0 / 0:0 / 3:3

Endstand: 17:3

 

Bericht: André Steinberg

Fotos: Marcel Rotzoll & André Steinberg (beide GFN Team)

 

Link zu den Galerien: black cap pictures & 101Fire.com