|

Hamburg Sea Devils vor Auswärtsspiel gegen Istanbul Rams! „Sie haben nichts zu verlieren“

Letztes Spiel vor der Bye-Week. Die Hamburg Sea Devils treffen am Samstag, den 9. Juli, um 15 Uhr auswärts auf die Istanbul Rams. Im Maltepe-Hasan-Polat-Stadion wollen die Hanseaten den vierten Sieg in Folge einfahren und sich so an der Spitze der Northern Conference weiter festsetzen.

Das Team von Head Coach Charles Jones reist bereits am heutigen Freitag in Richtung Bosporus. Am Sonntag treten die Sea Devils die Rückreise an, um sich dann in die erste Bye-Week der Saison zu verabschieden. Bis dahin steht jedoch auch mit den bisher sieglosen Istanbul Rams eine Herausforderung an.

„Wir müssen hungrig bleiben und die beste Version von uns selbst werden. Haben wir unser Potenzial erreicht? Nein, noch nicht. Wir müssen weiter vorausschauen und effizienter werden. Keine Strafen, aber First Downs kreieren. Das ist es, was Championship-Teams tun“, so Charles Jones mit Blick auch auf ein interessantes Duell in Istanbul: “Wir müssen jedes Team der European League of Football ernst nehmen. Kein Spiel darf als selbstverständlich erachtet werden. Man darf die Istanbul Rams nicht unterschätzen, denn sie haben nichts zu verlieren.“

Gegen die Rams wird sowohl Running Back Gerald Ameln als auch Linebacker Ambroise Mati nicht zur Verfügung stehen. Ameln fällt wegen einer Verletzung aus, Mati erhielt eine Liga-Sperre über ein Spiel.

Dennoch geht man positiv in das Spiel gegen die Rams. Glen Toonga, Running Back der Sea Devils, führt die Liga-Rangliste mit 754 Yards und neun Touchdowns an, Kasim Edebali ist mit 7.5 Sacks der erfolgreichste Passrusher der bisherigen Saison. Das gesamte Team zeigte gegen Rhein Fire eine starke Gemeinschaftsleistung.

Zusammen wollen die „Seeteufel“ erfolgreich in die Bye-Week starten. Tickets für das nächste Heimspiel sind bereits über Ticketmaster verfügbar: https://shops.ticketmasterpartners.com/european-league-of-football

Bericht: Hamburg Sea Devils