| |

GFN vor Ort! Hildesheim Invaders – Langenfeld Longhorns

Hildesheim Invaders brechen Siegesserie der Langenfeld Longhorns!

Samstag 02.07., Gameday der GFL2 auf dem Helios Field in Hildesheim. Die Hildesheim Invaders empfingen mit den  Langenfeld Longhorns den Spitzenreiter und Tabellenführer der GFL2. Bei bestem Wetter und vor gut 850 Zuschauern und Fans sollte es zweifellos eine spannende Begegnung werden.

Die Invaders mit einem mehr als nur gelungenem Start ins 1. Quarter. Der erste Drive wird mit einem Fieldgoal beendet  und sorgt für erste Punkte auf dem Konto der Hildesheimer – 3:0. Die Longhorns schienen etwas zu selbstsicher, konnten in Ihrem ersten Drive aber keine Punkte nachlegen. Hildesheim weiter im Tempomodus, legte sofort mit einem Touchdown inkl. PAT nach. Es stand schnell 10:0 für die Gastgeber und man hatte das Gefühl den Longhorns steckt noch die lange Anreise in den Knochen.

Im zweiten Viertel ging es allerdings ebenso weiter, wie im ersten. Die Invaders mit Vollgas weiterhin auf der Überholspur und die Gäste aus Langenfeld irgendwie im dritten Gang unterwegs – Touchdown + erfolgreicher PAT und es steht 17:0. Inzwischen zeigte sich bei den Gästen erster Frust – Flaggenparade. In einem Spielzug flogen gleich mehrere Flaggen (min. 6) und so standen die Invaders vor diesem Spielzug noch auf der eigenen ca. 35 Yard Linie und dank der Flaggen plötzlich auf ca. der 35er der Longhorns – 30 geschenkte Yards! Man nahm das Geschenk dankend an und erhöhte auf 24:0. Auch wenn dieser eine Spielzug jetzt etwas täuscht, es war insgesamt ein sehr faires Spiel. Kurz vor der Pause dann ein erstes Lebenszeichen der Longhorns mit erfolgreichem Abschluss eines guten Drives und ersten Punkten zum 24:06 ohne Zusatzpunkte. So ging es nun auch in die wohlverdiente Halbzeitpause.

“Hörbar unzufrieden” die Coaches auf Seiten der Longhorns, nun sollten wirklich alle Longhorns wach sein und gingen ins dritte Viertel. Der Angriff der Invaders wird kurz vor der Langenfelder Redzone von der Defense mit einer Interception gestoppt. Die Longhorns Offense zeigte sich nun auch und konnte hier direkt mit TD-Punkten anschließen, wenn auch ohne PAT – 24:12. Ein viel versprechender Start in die zweite Hälfte, aber die Gastgeber ließen sich davon offenbar wenig beeindrucken und legten sofort mit einem TD + PAT nach – 31:12. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und Traumspiel für den Football-Fan. Die Longhorns ebenfalls hellwach, flogen geradezu über den Platz – Touchdown + PAT zum 31:19.

Es ging ins vierte Quarter – 12 Punkte zum Ausgleich, 13 Zähler für den Sieg – auf jeden Fall ein 2-Score Game. Langenfeld im Angriff und dann… Interception – die Defense der Invaders hellwach. Die Offense wiederum mit einem erfolgreichen Drive, Laufspiel und Salto in die Endzone der Horns. Die kleine Showeinlage wurde mit einer Strafe und ungültigem TD belohnt. Dies hinderte Hildesheim allerdings nicht daran, diesen Drive doch noch erfolgreich mit einem TD und PAT abzuschließen – somit stand es nun 38:19 bei nicht mehr viel Spielzeit auf der Uhr. Die Antwort der Longhorns ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Langenfeld wieder mit einem sehr gutem Drive und TD. Diesmal war auch die Two-Point-Conversion erfolgreich und die Longhorns verkürzten auf 38:27. Der erwartete Onside-Kick wurde von Hildesheim gesichert, es gab einen weiteren ersten Versuch und auf dem Knie beenden die Invaders die Siegesserie der Longhorns.

Ein sehenswertes Spiel mit tollen Highlights, manch einer denkwürdigen Entscheidung der Refs, fairen Teams und starker Unterstützung von den Fans.

Viertelergebnisse: 10:00 / 14:06 // 07:13 / 07:08

Endstand: 38:27

Text und Fotos: Olaf Kerber (GFN Team)

Link zur Galerie: OK Fotografie