| |

GFN vor Ort! GFL Juniors: Düsseldorf Panther – Düsseldorf Typhoons

Typhoons müssen hohe Niederlage einstecken

Mit null Siegen gingen die Typhoons bei den Panthern auf der kleinen Kampfbahn an der Merkur Spiel-Arena in das letzte Spiel der regulären Saison. Und es sollte auch bei null Siegen bleiben. Mit einem Rumpfkader war die U19 des Theodor-Fliedner-Gymnasiums gerade mal spielfähig. Corona-gebeutelt, Schulferien und Verletzungen machten den kleinen Kader aus.

Der Kick Off wurde durch die Düsseldorf Panther ausgeführt. Weit kamen die Typhoons nicht und mussten den Ball abgeben. Die Panther nutzten ihren Drive sofort, um die ersten sechs Punkte aufs Scoreboard zu bringen – der PAT ging daneben. Und es waren nicht die letzten Punkte. Schlag auf Schlag brachten die Panther die Bälle in die gegnerische Endzone. Mit 48:0 ging es in die Halbzeitpause.

Aber auch im dritten Viertel ließen die Panther nicht lange auf sich warten – Touchdown. Doch eine Interception der Panther brachte das Ei direkt in die Arme eines Defense Players, der seine Chance sofort wahrnahm und in Richtung Panther Endzone losrannte – Touchdown Typhoons. Die restliche Spielzeit nutzen die Panther für sieben weitere Touchdown. Keine Chance für den minimierten Kader der Typhoons. Mit 104:7 endete die letzte Partie dieser Saison für das Team um Headcoach Philipp Fritsche. Die Düsseldorf Panther gehen jetzt erstmal, zusammen mit den Cologne Crocodiles, in die Play Offs.

Viertelergebnisse: 27:0 / 21:0 / 28:7 / 28:0
Endstand: 104:7

Bericht & Fotos: André Steinberg (GFN Team)

Link zur Galerie: 101Fire.com