|

GFN vor Ort! Frankfurt Galaxy vs. Wroclaw Panthers

Erster Saisonsieg für die Galaxy

Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt gegen Düsseldorf und in Wien wurde es bei den Frankfurter Footballern Zeit den Schalter umzulegen. Und dies taten sie am Sonntag im Spiel gegen das Team aus Breslau, den Wroclaw Panthers eindrucksvoll.

Während bei den Gästen der etatmäßige aber angeschlagene Quarterback Justice Hansen nicht als Starter spielen konnte, war bei der Galaxy Jakeb Sullivan wieder von Anfang an dabei. Dies war auch wichtig für die Galaxy, denn er warf vier Touchdowns und erlief sogar einen weiteren noch dazu, so dass die Galaxy am Ende deutlich mit 47:13 gewinnen konnte.

Doch das erste Viertel gesaltete sich zäher, als man annehmen konnte. Es war teilweise eine kleine Defensivschalcht, denn keinem der beiden Teams gelang es, ein entscheidendes Play auszuspielen. Doch im zweiten Viertel platzte der Knoten und es gab ganze drei Tochdowns und zwei Extrapunkte zur 20:0 Halbzeitführung für die Frankfurter.

Mit dieser Führung im Rücken und der gezeigten Dominanz auf dem Feld – sowohl offensiv als auch defensiv – erhöhte Frankfurt auf 34:7 nach dem dritten Viertel und machte zum Abschluss noch die Punkte für das 47:13. Tatsächlich spielten bis zum Schluss auch die beiden weiteren Quarterbacks Moritz Johannknecht und Jasper Small.

Bereits am kommenden Samstag geht es für die Galaxy nach Köln zu den Centurions. Dort erwartet die Frankfurter eine offensiv starke Mannschaft, die ihre Schwächen in der Defensive zu haben scheint. Wichtig wird es sein, den deutschen Quarterback Jan Weinreich und den bärenstarken Receiver Quinten Pounds unter Kontrolle zu bringen.

Text und Fotos: Patrick Gawlik (PagaFoto)

Link zur Galerie: PagaFoto