| |

GFN vor Ort! Cologne Ronin vs Windeck Giborim

Am Sonntag den 12.06.2022 empfingen die Cologne Ronin auf dem Sportplatz TV Rodenkirchen in Köln die Windeck Giborim. Als die beiden Mannschaften vor einem Monat zum ersten Mal in dieser Saison aufeinandertrafen, gelang es den Windeck Giborim, sich mit einem knappen 7:6 durchzusetzen. Ein Blick auf die Tabellenliste zeigt, dass sich beide Mannschaften nur auf Platz 5 (Cologne Ronin) und Platz 6 (Windeck Giborim) befinden. Um den Rückstand auf die tabellenführenden Lüdenscheid Lightnings nicht zu vergrößern, war es daher für beide Mannschaften von größter Wichtigkeit, dieses Spiel für sich zu behaupten.
 
Mit einem Kickoff der Cologne Ronin wurde das Spiel auf dem äußerst gut besuchten Sportplatz eröffnet, während sich das Wetter von der besten Seite zeigte. Den Giborim gelang es bereits in ihrem ersten Drive, beinahe in die Endzone kommen, jedoch wurden sie knapp vor dieser von einer hervorragenden Defense der Ronin aufgehalten, woraufhin das Angriffsrecht an die Offense der Ronin übergeben wurde. Diese zeigte sich ebenso stark wie die der der Giborim, jedoch gingen auch die Ronin in diesem Fall ohne Punkte aus. Bereits nach diesen ersten beiden gut ausgeführten Drives war klar abzusehen, dass es sich bei diesem Spiel, ähnlich jenem vor einem Monat, um ein hart umkämpftes handeln würde. Jeder einzelne Punkt zählte, da das Spiel nicht nur äußerst ausgeglichen war, sondern zudem noch klar erkennbar von den Defenses der beiden Mannschaften dominiert wurde, welche nicht einen einzigen Fehler der gegnerischen Offense ungestraft lassen wollten. Das erste Quarter endete mit einem 0:0.
Das zweite Quarter wurde ebenso intensiv geführt wie das Erste. Man vermutete bereits, dass es ebenfalls ohne Punkte enden würde, bis die Cologne Ronin doch kurz vor Schluss mit einem vortrefflich gespielten Drive die Endzone erreichten. Nach einem sauber verwandelten Point after Touchdown ging es also mit einem 7:0 für die Cologne Ronin in die Halbzeitpause.
Allerdings schafften es die Windeck Giborim bereits kurz nach dem Beginn des dritten Quarters, sich wieder an die Cologne Ronin heran zu kämpfen, und glichen mit einem darauffolgenden Point after Touchdown das Spiel ohne langes Zögern mit 7:7 aus. Windeck dominierte daraufhin das dritte Quarter – besonders die Defense ließ den Kölner keine Chance, weitere Punkte zu ergattern. Mit weiterem Einsatz gelang es Windeck, noch einen zweiten hervorragenden Drive zu spielen, welchen sie mit einem getroffenen Field-Goal abschlossen. Somit gingen die Giborim mit einem 7:10 in Führung und markierten gleichzeitig den Endstand des dritten Quarters.
Auch im letzten Quarter konnte nur von einem extrem engen Spiel die Rede sein – Bei jedem Angriff handelte es sich um ein zähes Ringen um jeden Yard. Weiterhin erbrachten die Defenses der beiden Mannschaften starke Leistungen und vereitelten fest entschlossen weitere Punkte ihrer Gegner. Die zu diesem Zeitpunkt noch neu zusammengestellte Mannschaft der Cologne Ronin leistete sich gegen Ende des Spiels einige Fehler, die sie schließlich den Heimsieg kosteten. Der Endstand betrug daher verdienter Weise für die Windeck Giborim, die sich aufgrund des starken dritten Quarters in diesem Spiel als die durchsetzungsfähigere Mannschaft zeigten, 7:10.
 
 
Text: Angelina Schnitzler  Fotos: Bastian Müller (beide GFN)