| |

GFN vor Ort! Kevelaer Kings zu Gast bei den Mülheim Shamrocks

Dritter Spieltag der Verbandsliga NRW West
 
Dunkle Wolken zogen über Mülheim an der Ruhr auf. Nasskaltes Wetter mit viel Regen machte den Gameday nicht zum optimalen, dritten Spieltag. Die Mülheim Shamrocks hatten die Kevelaer Kings vor gut 100 Zuschauern zu Gast.
 
Eigentlich fing das erste Quarter für die Shamrocks recht gut an. Langsam, aber sicher kämpfte man sich Richtung gegnerische Endzone. Doch die Königlichen ließen einen Touchdown nicht zu. Stattdessen kickte Mülheim den Ball zwischen die beiden Stangen. Die ersten Punkte. Die Zuschauer bekamen ein gutes Defense Spiel von beiden Seiten zu sehen. Und je näher ein gegnerisches Team in die Nähe der Redzone kam, umso stärker agierte die jeweilige Verteidigungslinie.
 
Erst im dritten Quarter schafften die Kings den ersten Touchdown des Spiels, doch der
Zusatzkick verfehlte das Goal. Mit wenigen Auszeiten für verletzte Spiele endete das Spiel mit 3:6. Mülheims Headcoach Björn Dhonau weiß, dass er ein gutes Team hat. Woran es aber gescheitert ist, wird die Videoanalyse ergeben. Ein schweres Spiel hatte Kevelaers Headcoach René Artz erwartet. „Wir sind als Außenseiter wieder in die Verbandsliga gestartet und ich bin froh, dass wir dieses schwere Spiel gewonnen haben und jetzt mit 2 zu 1 Siegen auf dem dritten Tabellenplatz stehen.“, so der Headcoach.
 
Viertelergebnisse: 3:0 / 0:0 / 0:6 / 0:0
Endstand: 3:6
 
Fotos vom Spiel in der Galerie unter: 101Fire.com
 

Text & Foto: André Steinberg (GFN)