| |

Assindia Cardinals gegen Marburg Mercenaries

Kurz und knapp
Die „Men in Blue“ treffenim ersten und einzigen Testspielzwei Wochen
vor dem Zweitliga Saisonstart gegen Paderborn am Sonntag, 08.05.2022 vor heimischem
Publikum auf den Erstligisten Marburg Mercenaries Kick Off ist um 15 Uhr.
 
Die Ausgangslage
Für beide Teams geht es zwei Wochen vor dem Saisonstart darum, sich den letzten Feinschliff zu holen und wichtige Erkenntnisse vor dem ersten Pflichtspiel zu gewinnen.
 
Stadion und Tickets
Die Partie wird vor heimischer Kulisse im Sportpark „Am Hallo“ ausgetragen.
 
Gameday
Tickets können ausschließlich online und bis eine Stunde nach Kick Off
unter assindiacardinals.de/tickets/ erworben werden.
 
Preise:
GamedayTicket 10€, ermäßigt (Schüler und Studenten) 5€, Kinder bis
zum 12. Lebensjahr haben freien Eintritt.
 
Livestream
Für diese Partie können wir leider noch keine Live Übertragung anbieten.
 
Der Gegner
Die Marburg Mercenaries haben in der Saison 2021 in der zweiten Südgruppe der
SharkWater GFL gespielt und beendeten die Spielzeit mit einem Punkteverhältnis von 4:16 auf dem dritten Tabellenplatz. In diesem Jahr spielen die Hessen in derselben Gruppe und treffen dort erneut auf die Munich Cowboys und die Frankfurt Universe, die Saarland Hurricanes ersetzen die Allgäu Comets.
Letztes Aufeinandertreffen 2009 gewannen die Men in Blue ein Vorbereitungsspiel
ebenfalls im Stadion „Am Hallo“ mit 24 – 20.
 
Das sagt Headcoach Bernd Janzen: „Wir spielen gegen ein SharkWater GFL-Team, einen Erstligisten.
Der Test sollte ein Prüfstein für uns sein, der uns noch einmal unsere Schwächen und Fehler aufzeigen wird.
Wir werden gleichzeitig schauen, dass wir möglichst viele von unseren Spielern einsetzen.
Nicht nur die Leute, die momentan die vermeintlichen Starter sind, sondern auch die aus der zweiten und dritten Reihe.
Es geht nicht in erster Linie darum, das Spiel zu gewinnen, sondern gesund zu bleiben und
verschiedene Dinge auszutesten.
Wir werden mit den gegnerischen Coaches vor dem Spiel und in der Halbzeitpause ein
Meeting machen, um zu versuchen, das Bestmögliche aus dem Spiel herauszuziehen.“
 

Text & Foto: Assindia Cardinals