|

Mercenaries sichern sich großes Jugendtalent

Sadik Busch wechselt von den GFL Juniors der Wiesbaden Phantoms in das GFL Team der
Marburg Mercenaries.
Der Defense End wurde in seiner letzten Jugendsaison 2021 in Wiesbaden zum Defense MVP gekürt.
Mit dem Spieltags MVP der Vielfaltsprojekte wurde er 2021 nach dem 36:0 Sieg gegen Frankfurt Universe ebenfalls ausgezeichnet. Bei diesem Spiel hatte Busch maßgeblichen Anteil daran, dass die Defense keine Punkte zuließ. Zusätzlich eroberte Busch einen Fumble und sorgte mit einem Safety selbst für 2 Punkte.
Bereits mit acht Jahren begann er bei den Rodgau Pioneers Flag- Football zu spielen, im Alter von 13 Jahren wechselte er zum Tackle-Football. Später wechselte er in die GFL Juniors zu den Darmstadt Diamonds und danach zu den Wiesbaden Phantoms.
In den Anfangsjahren spielte Busch Runningback bevor er dann auf die Seite der Defense wechselte.
2018 und 2019 wurde Busch in der Hessenauswahl berufen und 2019 wurde er für das Sichtungstraining der Jugend Nationalmannschaft ausgewählt.
Auch abseits vom American Football ist Busch sehr engagiert: „Ich bin im Bereich des Aktivismus tätig und setze mich gegen Ungerechtigkeiten
und vor allem für die benachteiligte und unterdrückte Afro- Diaspora ein. Meine weiteren Interessen liegen in der Poesie und Kunst.
Für Marburg habe ich mich entschieden, da ich das Gefühl habe, dass die Mercenaries ein Team sind bei dem ich mich football- technisch weiterentwickeln kann und hoffentlich meinen Beitrag zu einer erfolgreichen Season leisten kann.“
Marburgs Sportdirektor Michael Dalkowski ist daher auch ein bisschen stolz, dass ihm diese Verpflichtung gelungen ist: „Sadik hatte zahlreiche Angebote von anderen Teams, nicht nur aus der Rhein -Main Region, ich freue mich daher sehr, dass er sich für Marburg entschieden hat. In den Trainings hinterlässt er einen hervorragenden Eindruck und zeigt, dass er problemlos den Sprung aus der Jugend in die GFL schaffen wird.“
 
Text & Foto: Marburg Mercenaries