|

Es geht wieder los: Samstag reisen die Bad Homburg Sentinels zu den Fighting Farmers Montabaur

Am Samstag reisen die Bad Homburg Sentinels zu den Fighting Farmers Montabaur, um das erste von zwei Testspielen zur Vorbereitung auf die GFL 2-Saison 2022 zu absolvieren. Mit den Farmers erwartet man einen ambitionierten Regionalligisten, der sich in der vergangenen Saison mit dem zweiten Platz in der dritten Liga zufrieden geben musste. 

Bereits in der Saison 2019 trafen beide Teams im Ligabetrieb aufeinander. Beide Male konnten die Sentinels die Spiele für sich entscheiden. Seitdem hat sich einiges geändert an der Seitenlinie der Mannschaften. Mit Kevin Brüngel, dem Offensive Coordinator der Farmers und Maximilian Schwarz stehen sich am Samstag aber zwei alte Bekannte gegenüber: “Wir kommen aus dem selben Dorf im Westerwald und sind schon lange befreundet. 2014 haben wir gemeinsam in Neuwied gespielt und wir haben noch oft Kontakt zueinander. Das ist schon ziemlich cool, dass wir jetzt als Trainer aufeinandertreffen. Für mich ist es wirklich besonders, wieder nach Montabaur zurückzukehren.” Schwarz, der in Montabaur zur Schule ging und dort seine Football-Karriere begann, muss dabei aber auf mehrere Spieler in der Offensive verzichten. “Uns fehlt eine komplette O-Line, zudem einige Leistungsträger und auch Danny (Farley) ist noch nicht dabei. Es ist aber ein Testspiel und daher eine gute Chance für die anderen Jungs viel Spielzeit zu bekommen.” So werden die beiden deutschen Spielmacher Leon Reitz und Nils Ullrich die Spielzeit auf der Quarterback-Position unter sich aufteilen. Auf der anderen Seite des Balles fehlen neben US-Safety Rashad  Greene, noch sechs weitere Spieler in der Defense. Von den insgesamt 18 Inaktiven, sollte der Großteil zum Saisonstart aber wieder fit sein. Das ist auch wichtig für die Kurstädter, die in dieser Saison bereits auf Runningback Leo Udasco (Knie-OP), Offensive Linemen Marian Oesterling & Kay Lege (Achillessehnenriss & Erkrankung), Center Nico Niklas (Privat), Safety Michael Linde (Privat), Linebacker Isaac Silva (Privat) und drei weitere Spieler verzichten müssen, bevor der erste Down überhaupt gespielt wurde.

“Die Vorbereitung war sicherlich nicht optimal, aber so wird es fast allen Teams gegangen sein. Wir haben einen tiefen Kader, der das auffangen muss und wir werden sehen, was das am Ende in der Tabelle bedeuten wird. Wir werden in keinem Spiel antreten, um nicht zu gewinnen.”, ergänzt Schwarz seine Zielsetzung für die Saison 2022. Kickoff zur Partie am Samstag ist um 16 Uhr im Mons-Tabor Stadion in Montabaur. Karten gibt es online oder an der Tageskasse. Am Wochenende darauf, feiern die Wächter dann ihre Saison-Premiere im Sportzentrum Nordwest. Zu Gast ist der letztjährige Halbfinalist, die Saarland Hurricanes aus der GFL 1 Süd.

 

Text: Bad Homburg Sentinels  Foto: Dmitrij Zibart/zibart.de