|

Hamburg Sea Devils verlängern mit Louis Müller

„Lockdown Louis“ ist zurück! Hamburg Sea Devils verlängern mit Top-Cornerback Louis Müller

Nordlicht im Trikot der Sea Devils! Cornerback Louis Müller sorgt auch im kommenden Jahr bei den Hamburg Sea Devils für eine starke Deckung. Der 28-Jährige konnte in der vergangenen Saison vor allem mit eben jenen herausragenden Deckungsqualitäten überzeugen. Auf eine Körpergröße von 1,77 Meter kommen 85 Kilogramm geballte Football-Power. Dabei startete Louis Müller seine Karriere bereits 2004 bei den Hamburg Pioneers, ehe es den gebürtigen Hamburger 2019 zuerst nach Kiel und dann im vergangenen Jahr zurück an die Elbe zog. Unglücklicherweise musste Müller jedoch sowohl das Finale als auch das All Star-Game der European League of Football verletzt aussetzen.

„Ich will jeden Tag alles geben, um besser zu werden und den Sea Devils den Titel nach Hamburg zu holen. Nach der vergangenen Saison haben wir noch etwas gutzumachen“, gibt sich der Passverteidiger optimistisch, auch in der kommenden Saison wieder Höchstleistungen zu erbringen. In insgesamt neun Spielen war Müller für 40 Total Tackles und zwei Tackles for Loss verantwortlich. Mit 12 Pass-Verteidigungen führte er nicht nur die Hamburger Defensive, sondern die gesamte Liga an. Die Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft war die logische Konsequenz.

„Lockdown Louis! Louis hat letztes Jahr bewiesen, dass er hervorragende Leistungen erbringen kann, die ihm zurecht einen Platz in der All-Star-Auswahl erbracht haben. Leider konnte er aufgrund einer Verletzung weder im Championship Game noch im All-Star Game teilnehmen. Louis kam rein und übertraf alle Erwartungen. Ein Profi und Wettkämpfer! Ihn in die Position zu bringen, auf seine vergangene Saison aufzubauen, wird für uns der Schlüssel zum Erfolg und seiner Entwicklung sein“, spricht Defensive Coordinator Kendral Ellison in hohen Tönen von seinem Defensive Back.

Damit steht neben Justin Rogers, Daniel Brown, Kevin Fortes und Aleksandr Astahin eine weitere Personalie der starken Secondary rechtzeitig fest, um weiter für die kommende Saison planen zu können. Während es die Hamburg Sea Devils mit neuen Gegnern wie Rhein Fire und den Istanbul Rams zu tun haben, trifft man mit Berlin Thunder, den Wroclaw Panthers, Leipzig Kings und Barcelona Dragons auf alte Bekannte. Ziel ist das Championship Game am 25. September im Wörthersee Stadion in Klagenfurt, Österreich.

 

Text: Hamburg Sea Devils Foto: Michael Freitag