|

Verteidiger Georg Kraft – von den Berlin adler zu den Lions

Georg Kraft, erprobte Erfahrung für die erste Verteidigungsreihe der New Yorker Lions, in der kommenden Spielzeit der SharkWater GFL.

Vor sechs Jahren begann der Defensive Line Spieler mit dem American Football beim Team der Hannover Grizzlies, zuerst im Angriff auf der Position des Tight End. Nach einem Jahr im Team der Hannoveraner ging es zu den Hildesheim Inavders. Zum Start, in deren 2. Mannschaft, wo er sowohl weiterhin als Tight End, als auch erstmalig in der Defense als Defensive End auflief. Nach der Spielzeit 2018 folgte der Wechsel in die GFL zum Bundesliga-Team der Invaders.

In seiner ersten Saison 2019 auf höchsten deutschen Niveau, konnte der 1,87 m große und 125 kg schwere Student für Holz-Ingenieurwesen an der HAWK-Hochschule in Hildesheim, erste Erfahrungen sammeln. Auch 2020 sollte es in Hildesheim unter dem neuen Headcoach Shuan Fatah weitergehen, doch brachte die Corona-Pandemie die Pläne vom 26-jährigen durcheinander.

Ebenfalls fiel der geplante Wechsel zu den German Knights in die ELF aus bekannten Gründen ins Wasser und so kam es, dass er 2021 in der GFL2 für die Berlin Adler auf dem Feld stand. Zum Ende der Spielzeit stand nicht nur der Aufstieg in die GFL, sondern auch 21 Tackles, davon sechs für einen Raumverlust und zwei Quarterback-Sacks für den ambitionierten Snowboarder und Griller, in den Büchern.

Zurück in seiner Heimat wollte er weiter auf höchsten Level Football spielen und was passte da besser, als sich den New Yorker Lions anzuschließen, sich so weiterzuentwickeln und das Beste aus sich herauszuholen.

 

Text und Grafik: New Yorker Lions Foto: Thomas Sobotzki – TS-Fotodesign