|

Hamburg Sea Devils präsentieren Head Coach Charles Jones!

Ehemaliger NFL Europe Coach kehrt zurück nach Hamburg

Zurück an die alte Wirkungsstätte! Die Hamburg Sea Devils sind glücklich, mit Charles Jones, genannt „Yogi“, ihren Cheftrainer für die kommende Saison der European League of Football präsentieren zu dürfen. Jones komplettiert damit als Head Football Coach das Führungstrio der Sea Devils um Defensive Coordinator Kendral Ellison und Offensive Coordinator Kirk Heidelberg. Der 61-Jährige war 2007 bereits bei der gleichnamigen NFL-Europe-Franchise in Hamburg als Linebacker-Coach tätig. Die letzten 11 Jahre stand er bei den Bethune-Cookman Wildcats in der Southwestern Athletic Conference, der NCAA Division I (FCS), als Assistant Head Coach und Defensive Coordinator an der Sideline.

Geschäftsführer Max Paatz ist guter Dinge, dass sich das hanseatische Team unter Jones in die richtige Richtung entwickeln wird. „Wenn jemand eine langjährige Führungstätigkeit in der NCAA Division I aufgibt, um für uns zu coachen, dann ist es ein klares Statement für den Stellenwert der European League of Football und des europäischen Footballs. So jemanden für unser Football-Programm gewonnen zu haben, freut mich sehr. Yogi Jones ist ein ausgewiesener Football-Experte. Gemeinsam mit unserem Coaching-Staff wird er, so bin ich mir sicher, Hamburg erneut zu einem Top-Team formen“, erklärt General Manager Max Paatz.

Der in Pennsylvania aufgewachsene US-Amerikaner war als Linebacker 1983 für die Dallas Cowboys aktiv, ehe er die Trainerlaufbahn einschlug. Als Coach und Intern war er sowohl in der NCAA FBS als auch in der NFL, beispielsweise für die Miami Dolphins oder Carolina Panthers, tätig und bei den Cleveland Browns für das Player Personnel zuständig. Anfang der 2000er wagte er schließlich den Schritt über den Großen Teich, um in Europa seinen beruflichen Werdegang fortzuführen. Hier konnte er nicht nur in der NFL-Europe, bei der Frankfurt Galaxy und den Hamburg Sea Devils, sondern auch im Vereinsfootball bei Paris Flash sein Wissen und seine Coaching-Expertise unter Beweis stellen. Zusammen mit Patrick Esume gewann er dort 2009 eine nationale Meisterschaft. Seit 2010 fand er sein zu Hause bei den Wildcats in Daytona Beach, Florida. Jones wird in der kommenden Woche in Deutschland eintreffen, um von dort an die Geschicke der Hamburg Sea Devils auf dem Feld zu leiten. Dabei ist dem erfahrenen Coach eines wichtig: „Effort!“ 

„Legt den Ball hin und es geht los! Für mein Team wird es nicht entscheidend sein, wo, gegen wen oder wann wir spielen. Ob wir auf Asphalt oder Rasen spielen. Solange wir unser Bestes geben, werden wir als Sieger vom Platz gehen. Ich fordere von meinen Jungs, dass sie hart arbeiten und füreinander da sind“, erklärt Jones zuversichtlich und fordert: „Die offensiven Spieler werden die defensiven Spieler besser machen und andersherum. Wenn Sie füreinander arbeiten, dann bin ich glücklich. Oder wie man auch sagt: ‚Iron sharpens Iron‘. Wir müssen auf diese Grundlagen aufbauen, um stärker zu werden und in eine erfolgreiche Saison zu starten.“

Charles Jones übernimmt ein erfolgshungriges Team, das bereits früh in der Off-Season durch Spieler wie Defensive Back Daniel Brown und Running Back Glen Toonga aufgerüstet wurde. Mit lokalen Athleten wie Miguel Boock oder Levi Kruse konnten wichtige Stützen des letztjährigen Kaders gehalten werden. Grund zur Freude, wenn die Hamburg Sea Devils bald zusammen in die Saison starten. Mit den Istanbul Rams, Rhein Fire, Vienna Vikings und Raiders Tirol stehen auch gleich vier neue Franchises in den Startlöchern. Ziel ist das am 25. September, 2022, stattfindende Championship Game in Klagenfurt, Österreich.

 
Bildbeschreibung: General Manager Max Paatz und Head Coach Charles Jones

Text: Hamburg Sea Devils Foto: Michael Freitag